Purah Video – Engelname

Spirituelle und religiöse Gedanken zu dem Engel Purah:

Aus welchem Kontext stammt Purah? Woher weiß man vom Engel Purah? In welcher Engelskunde Purah

Engel sind oft Manifestationen des Göttlichen, Verbindungen zwischen Gott und Mensch. Lausche diesem Vortragvideo zur symbolischen Bedeutung von Purah. Wir sind dankbar für alle Ergänzungen. Schreibe das doch in den Kommentaren zu diesem Video über Purah.

Interessant auch die Wiki Artikel zu Lebensberater sowie zu Strategisches Denken und zu Liebe entwickeln Yoga Vidya Seminare , auch wenn es da nicht um Purah als Thema geht.

Purah gehört zu den Engeln. Einige weitere Engelnamen sind unter anderem Presnostix, Pronoia, Psychopompoi, Qaddis, Qafsiel, Qaniel, Qaphsiel.

Wie erlangt man Gottesliebe, wie erfährt man Gott

Bhakti Sutra, als tägliche Inspiration, gesprochen von Sukadev. Essenz dieses Vortrags: Wie erlangt man Gottesliebe, wie erfährt man Gott? Bhakti Sutra 62. Bhakti, die Gottesliebe, ist die Erfüllung menschlichen Strebens, menschlicher Sehnsucht. Bhakti ist höchste Glückseligkeit. Wie erlangt man diese Bhakti? Darüber spricht Narada in seinem Werk Bhakti Sutra im 62. Vers: Zur Erlangung von […]

73-Enwickle-Kosmische-Liebe

Es gibt individuelle Liebe und Kosmische Liebe, allumfassende Liebe http://wiki.yoga-vidya.de/Kosmische_Liebe. Es ist gut, einzelne Menschen zu lieben. Es ist wichtig, zu den Menschen, mit denen du zu tun hast, Liebe zu empfinden. Aber Liebe ist mehr als nur ein Gefühl zu ein paar Menschen. Swami Sivananda schreibt in seinen Werken immer wieder von der kosmischen Liebe, auf Sanskrit Vishwa Prema genannt. Das bedeutet insbesondere auch tätige Nächstenliebe. Wie ja auch Jesus gesagt hat: Was du getan hast den geringsten unter deinen Brüdern Schwestern, das hast du mir getan. Swami Sivananda schreibt im Buch Göttliche Erkenntnis: Verehre die Armen, Unterdrückten und Bedrängten. Sie sind Deine Götter. Sie sind Deine ersten Götter. Liebe alle. Du wirst mehr Nutzen daraus haben, als aus einer Million Yajnas, Opfern (Ritualen), Gottesdienstbesuchen und Askeseübungen. Sieh das Glück Deines Nächsten als Dein eigenes Glück und sieh den Schmerz Deines Nächsten als Deinen eigenen Schmerz. Die Menschheit ist eins. Gott ist eins. Liebe ist eins. Das Gesetz ist eins. Die Verwirklichung ist eins. Wir alle sind Früchte des einen Baumes und Blätter des einen Zweiges. Es gibt in dieser Welt keine Fremden oder Unbekannten. Jeder ist Gott, der in Entwicklung begriffen ist. Fühle Dich eins mit allem Lebendigen. Lebe friedlich mit Freund und Feind. Alle Menschen sind Glieder des einen Körpers. Die ganze Schöpfung ist die Familie Gottes. Liebe Gottes gesamte Schöpfung. Liebe auch das Blatt eines Baumes; liebe die Tiere; liebe die Vögel; liebe die Pflanzen; liebe alles. Das ist der Weg, um das Geheimnis zu erkennen, das allem zugrunde liegt. Du findest den vollen Text auch auf http://wiki.yoga-vidya.de/Liebe. Natürlich ist alles auch eine Frage der Definition. Was ist Liebe überhaupt? Über die Definition von Liebe erfahre einiges auf http://wiki.yoga-vidya.de/Definition_Liebe.

Bafa Video – Engelname

Kurzes Video zum Engel Bafa:

Aus welcher Engelsmythologie stammt Bafa? Woher kommt eigentlich Bafa? In welcher Engelskunde Bafa

Engel bedeutet unter anderem Bote. So sind die Engel Boten Gottes für die Menschen. Höre in diesem Videovortrag über die mystische, symbolische, rituelle und spirituelle Rolle von Bafa. Hast du andere Gedanken und Einsichten? Dann schreibe doch etwas als Kommentar zu diesem Vortrag über Bafa.

Interessant auch die Wiki Artikel zu Bewegungsmeditation sowie zu Illusionäre Verkennung und zu Babhne’a, Bachanoe, Bae, Baglis, Baliel, Balsamos, Balthial.

Gadal Video – Vortrag über einen Engel

Gedanken und Überlegungen über Engel Gadal:

Was ist der Ursprung von Gadal? Woher weiß man vom Engel Gadal? In welchem Glaubenssystem spielt Gadal

Engel sind in vielen monotheistischen Religionen wichtig. Was in polytheistischen Religionen die Götter und Göttinnen, das sind in den monotheistischen Religionen die Engel und die Heiligen. Hier hörst du einiges über die psychologische Interpretation von Gadal. Hast du andere Gedanken und Einsichten? Dann schreibe doch etwas als Kommentar zu diesem Vortrag über Gadal.

Interessant auch die Wiki Artikel zu Entscheidung sowie zu Läutern und zu Entspannungstrainer/in , auch wenn es da nicht um Engel Gadal als Thema geht.

Gadal ist einer der vielen Engelnamen. Weitere sind Futiniel, Gabamiah, Gabuthelon, Gader, Gadreellk, Gaghiel, Gagiel.

Die drei Arten anfänglicher Gottesliebe

Bhakti Sutra, als tägliche Inspiration, gesprochen von Sukadev. Essenz dieses Vortrags: Die drei Arten anfänglicher Gottesliebe – Bhakti Sutra 56. Es gibt verschiedene Stufen im Bhakti Yoga, im Yoga der Hingabe. Es gibt verschiedene Arten der anfänglichen Gottesliebe. Narada nennt drei davon in diesem 56. Vers des Bhakti Sutra: Es gibt drei Arten anfänglicher Hingabe, […]

94 Ruhe bewahren

Ruhe bewahren – das ist in vielen Situationen ein guter Ratschlag. Instinktive, emotionale Reaktion ist oft in unserer komplexen Lebensweise nicht angemessen. Es gilt, Ruhe zu bewahren, wenn man sich über etwas aufregt. Es gilt Ruhe zu bewahren, wenn Situationen gefährlich bzw. bedrohlich werden. Hier in dieser Hörsendung bekommst du einige Hinweise und Tipps, wie […]

Parabrahman – das Höchste, das Absolute

Parabrahman ist eine der vielen Bezeichnungen für das Höchste, das Absolute. Das Sanskritwort Parabrahman besteht aus zwei Wörtern, Para und Brahman. Brahman, ist das Absolute. Para ist das Höchste. Erfahre hier einiges über die Bedeutung von Parabrahman. Dieser Vortrag über Parabrahman von und mit Sukadev Bretz ist Teil des Multi Media Vedanta-Wörterbuchs http://wiki.yoga-vidya.de/Vedanta . Willst … „Parabrahman – das Höchste, das Absolute“ weiterlesen

72 Dienen ist der Ausdruck der Liebe

Liebe will und muss sich ausdrücken. Wer Liebe empfindet, will etwas geben. Und um Liebe spüren zu können, ist uneigennütziges Dienen wichtig. Überlege selbst, was du tun kannst, um andere glücklich zu machen, Leidenden zu helfen. Darüber schreibt Swami Sivananda in folgenden Sätzen aus dem Buch Göttliche Erkenntnis, Kapitel Liebe: Liebe schwingt in Form von Dienst, Barmherzigkeit, Großzügigkeit und Wohlwollen. Daya, Geben, ist aktives Wohlwollen. Es ist der aktive Ausdruck der Liebe. Ahimsa (Nichtverletzen) ist der passive Ausdruck der Liebe. Passive Güte allein genügt nicht. Aktive, positive Güte ist überaus notwendig, um spirituelle Fortschritte zu machen. Verwurzele den Geist des Dienens tief in Dir. Lass den Geist des Dienens zu deiner zweiten Natur werden. Stelle ehrenamtliches Engagement nicht einfach nur zur Schau. Verbinde Dienen mit Liebe. Engagement ist hohl, wenn darin keine Liebe, Zuneigung, Aufrichtigkeit und Bhava, tiefes Gefühl, ist. Wenn Du mit Bhava und Liebe dienst, steht Gott hinter dir. Die großen spirituellen Meister Sankara, Buddha, Jesus und Mohammed dienten. Diene, liebe, gib. Wer sich an diese Anweisungen hält, kann schwere Zeiten und harte Tage ertragen, da er vom himmlischem Licht erleuchtet wird. Bemühe Dich, andere glücklich zu machen, und Du wirst selbst glücklich sein. Sprich ein aufmunterndes Wort. Lächle freundlich. Tue etwas Gutes. Diene ein wenig. Trockne die Tränen eines Verzweifelten. Ebne einem Menschen einen steinigen Weg. Du wirst große Freude empfinden. Du findest den vollen Text auch auf http://wiki.yoga-vidya.de/Liebe. Natürlich ist alles auch eine Frage der Definition. Was ist Liebe überhaupt? Über die Definition von Liebe erfahre einiges auf http://wiki.yoga-vidya.de/Definition_Liebe

Pandit –Gelehrter

Pandit ist ein Sanskritwort und heißt Gelehrter. Ein Pandit ist ein Schriftgelehrter, aber auch ein Experte auf seinem Gebiet. Ein Pandit kann ein Sanskritkenner sein, jemand der eine bestimmte Schrift sehr gut kennt, oder gar einen großen Überblick über alles Wissen hat. Natürlich reicht es nicht aus, Pandit zu sein. Vielmehr muss zum Wissen auch … „Pandit –Gelehrter“ weiterlesen

Pandava – Nachkomme Pandus

Die Pandavas spielen in der Mahabharata und damit in der Bhagavad Gita eine wichtige Rolle. Was aber heißt Pandava? Was ist die Wortherkunft das Sanskritwortes Pandava? Darüber erfährst du in diesem VortragsAudio einiges. Pandu war ein großer König. Seine Nachkommen heißen Pandavas. Pandu hatte fünf Söhne, daher gibt es 5 Pandavas. Die fünf Pandavas heißen … „Pandava – Nachkomme Pandus“ weiterlesen

Pandu – altindischer König

Pandu spielt eine wichtige Rolle im Mahabharata. Erfahre in diesem Audio Vortrag einiges über diesen wichtigen König. Pandu war der Vater von Yudhishthira, Arjuna, Bhima, Sahadeva und Nakula. Diese fünf werden auch als Pandavas bezeichnet, weil sie seine Nachkommen sind. Erfahre hier in diesem Audio etwas über die Rolle, die Pandu im Mahabharata spielt. Dieser … „Pandu – altindischer König“ weiterlesen

Panchakshara Mantra – Om Namah Shivaya

Panchakshara Mantra heißt fünfsilbiges Mantra und ist das Om Namah Shivaya. Pancha heißt fünf. Akshara heißt Silbe. Mantra heißt Segenswort, Wort der Kraft, Klangenergie. http://www.yoga-vidya.de/Yoga–Artikel/Mantras.html. Panchakshara Mantra bezieht sich insbesondere auf das Mantra Om Namah Shivaya. Eigentlich sind die fünf Silben Na, Mah, Shi, Va, Ya. Das Om wird noch vorne weg gestellt. Mehr zum … „Panchakshara Mantra – Om Namah Shivaya“ weiterlesen

Panchagni – Fünffaches Feuer, Askese Übung

Panchagni ist ein Sanskritwort und heißt fünffaches Feuer. Pancha heißt fünf. Agni heißt Feuer. Panchagni ist das fünffache Feuer. Panchagni heißt, 4 Feuer anzuzünden, sich in die Mitte zu setzen, und von oben noch die Sonne als fünftes Feuer auf sich scheinen zu lassen. Panchagni gilt als Tapas, als Askese. Panchagni wird heute kaum noch … „Panchagni – Fünffaches Feuer, Askese Übung“ weiterlesen

35 Der Mond – in Astronomie und Astrologie

In Jyotisha, der indischen Astrologie, zählt Chandra, der Mond, zu den neun Planeten bzw. Himmelskörpern, Navagraha. Diese neun sind Surya, die Sonne, Chandra, der Mond, Mangala, der Mars, Budha, der Merkur, Brihaspati bzw. Guru, der Donnerstag, Shukra, die Venus, Shani, der Saturn, und Rahu, der aufsteigende Mondknoten, und Ketu, der absteigende Mondknoten. In Jyotisha werden also die 7 beweglichen Himmelsgestirne berücksichtig, die auch in der westlichen Astrologie Berücksichtigung finden. Allerdings hat Jyotisha nicht Uranus, Neptun und Pluto einbezogen, was ja in der westlichen Astrologie geschehen ist. Dafür berücksichtigt Jyotisha Rahu und Kethu, aufsteigenden und absteigenden Mondknoten. Was das genau ist, darüber werde ich ein andermal sprechen. Hier soll es also um den Mond gehen, den Erdtrabanten, der sich um die Erde dreht. Der Mond, auf Sanskrit Chandra, wird manchmal auch Luna genannt, um ihn von den anderen Monden zu unterscheiden. Mond steht für Gefühle, Emotionen, für Bedürfnis nach Liebe, Geborgenheit und Zuhause. Erfahre in diesem Podcast einiges mehr über den Mond, über Luna. Dies ist die 35. Ausgabe des Jyotisha Indische Astrologie Podcasts, des Podcasts rund um Astrologie, Zeitqualitäten, Bedeutung von Wochentagen, Monaten, Planeten, Tierkreiszeichen und mehr. Dies ist jetzt schon der neunte Teil einer Reihe zu den Planeten bzw. Himmelskörpern der Astrologie, bei der zunächst das Hauptaugenmerk gelegt wird auf die astronomischen Daten der Himmelskörper sowie eine Kurzzusammenfassung der Bedeutung von der Astrologie aus. Mehr über Jyotisha, indische Astrologie auch auf http://wiki.yoga-vidya.de/Jyotisha

Panchadashi – Vedanta Lehrtext

Panchadashi ist eines der wichtigsten Werke über Vedanta. Erfahre hier in diesem Vortrag einige Informationen über Panchadashi, das aus 15 Kapiteln besteht: Panchadashi heißt nämlich wörtlich 15. Dieser Vedanta Text wurde geschrieben von Vidyaranya, einem der ganz großen Jnana Yogis und Nachfolger von Shankaracharya im Shringeri Math, im 14. Jahrhundert. Dieser Vortrag über Ojas von … „Panchadashi – Vedanta Lehrtext“ weiterlesen

Ardarel Video – Überlegungen zu einem Engel

Vortragsvideo zu Engel Ardarel:

Aus welcher Weltregion stammt die Vorstellung von Ardarel? Wofür haben sich Menschen gewendet an Engel Ardarel? In welcher Religion spielt Ardarel

Engel bedeutet unter anderem Bote. So sind die Engel Boten Gottes für die Menschen. Erfahre in diesem Videovortrag über die psychologische und Rituelle Bedeutung von Ardarel. Schreibe doch einen Kommentar zu diesem Vortrag über Engel Ardarel.

Interessant auch die Wiki Artikel zu Authentisch sein sowie zu Hermann Hesse Bücher und zu Entwicklung von Positivem Denken Yoga Vidya Seminare , selbst wenn es da nicht um Ardarel geht.

Ardarel ist einer der Engelnamen. Weitere sind Arbatel, Archangel , Archons, Ardouisur, Arel, Arias, Ariciah.

Omkara – die Silbe Om

Omkara ist die heilige Silbe. Omkara, das ist das Symbol für Brahman, das Absolute. Om heißt – Om. Kara heißt Silbe, Verursacher. Omkara ist also die Silbe Om. Der Yoga Weise Patanjali sagt im Yoga Sutra, dass die Wiederholung von Om zur Erfahrung Ishwaras, Gottes führt, erleuchtete Innenschau ermöglicht und alle Hindernisse überwindet. Zahlreiche Schriften … „Omkara – die Silbe Om“ weiterlesen

Om – heilige Silbe Brahmans

Om ist die heilige Silbe. Om ist Symbol für Brahman, das Absolute. Der Yoga Weise Patanjali sagt im Yoga Sutra, dass die Wiederholung von Om zur Erfahrung Ishwaras, Gottes führt, erleuchtete Innenschau ermöglicht und alle Hindernisse überwindet. Zahlreiche Schriften sprechen über Om, darunter die Mandukya Upanishad und die Bhagavad Gita. Mehr über Om erfährst du … „Om – heilige Silbe Brahmans“ weiterlesen

Manuel Video – Engelname

Neue Einsichten und Überlegungen zu Manuel:

Aus welcher Kultur stammt das Wissen um Manuel? Welche Aufgaben hat Manuel? In welcher der Weltreligionen spielt Manuel

Was in den polytheistischen Religionen die Götter und Göttinnen, das sind in den monotheistischen Religionen oft die Engel und die Heiligen, manchmal auch die Namen Gottes. Lausche diesem Vortrag über die spirituelle und symbolische Rolle von Manuel. Am besten hörst du dir aber einfach den Vortrag an über Manuel.

Interessant auch die Wiki Artikel zu Ingwer sowie zu Sandelholz und zu Yoga Urlaub , auch wenn es da nicht um Manuel als Thema geht.

Manuel ist einer der Namen von Engeln. Weitere Engelnamen sind Malaku’l-maut, Malkiel, Manakel, Maroch, Mastema, Matarel, Matariel.

Zechiel Video – Engel

Vortragsvideo zu Engel Zechiel:

Aus welcher Weltregion stammt die Vorstellung von Zechiel? Welche Aufgaben hat Zechiel? In welchem Glaubenssystem spielte oder spielt Zechiel

Die Engel spielen gerade in den monotheistischen Religionen oft die Rolle, die im Polytheismus die Götter und Göttinnen spielen. Hier hörst du einiges über die symbolische, die mystische, die mythologische und die religiöse Bedeutung von Zechiel. Hast du andere Gedanken und Einsichten? Dann schreibe doch etwas als Kommentar zu diesem Vortrag über Zechiel.

Interessant auch die Wiki Artikel zu Römisches Alphabet sowie zu Yogahose und zu Yoga bei spezifischen Beschwerden , auch wenn es da nicht um Zechiel als Thema geht.

Zechiel ist einer der vielen Engelnamen. Weitere sind Zaphkiel, Zarall, Zazel, Zehanpuryu´h, Zeitengel, Zeruch, Zethar.

Nyaya – Methode und Philosophiesystem

Nyaya ist ein Sanskritwort und heißt Methode, Norm, Regel, Grundsatz und Analyse. Nyaya ist auch eines der 6 Darshanas, der klassischen indischen Philosophiesysteme. Hier erläutert dir Sukadev, Gründer von Yoga Vidya, das Sanskritwort Nyaya und gibt dir eine Kurzzusammenfassung der Nyaya Philosophie, der Philosophie der Logik. Dies ist ein Vortrag im Rahmen des Yoga Vidya … „Nyaya – Methode und Philosophiesystem“ weiterlesen

Abuliel Video – Überlegungen zu einem Engel

Erfahre einiges über den Engel Abuliel:

Woher kommt Abuliel? Wofür steht der Engel Abuliel? In welcher Religionsgemeinschaft spielt Abuliel

Engel findet man gerade in den monotheistischen Religionen. Das Göttliche hat viele Aspekte. Was in polytheistischen Religionen die Götter und Göttinnen sind, das sind oft in monotheistischen Religionen die Engel und manchmal auch die Heiligen. Lausche diesem Vortragvideo zur symbolischen Interpretation vonHöre in diesem Videovortrag über die mystische, symbolische, rituelle und spirituelle Bedeutung von Abuliel. Nun lausche aber dem Vortrag über EngelNun lausche aber dem Vortrag über Engel Abuliel.

Interessant auch die Wiki Artikel zu Achtfacher Pfad sowie zu Gesunde Nahrungsmittel und zu Seminare zu Naturspiritualität und Schamanismus . , obwohl es da nicht um Abuliel geht.

Abuliel ist einer der Engelnamen. Weitere sind Abathur Muzania, Abdiel, Abru-El, Achazziel, Adae, Adnachiel, Adnarel.

71 Reine Liebe und begrenzte Liebe

Heute wieder eine Lesung aus Swami Sivanandas Buch Göttliche Erkenntnis, aus dem Abschnitt Liebe. Heute ein Teil, der vermutlich Anlass zu Kontroversen geben kann. Swami Sivananda lebte in der Liebe zu allen Wesen. Er hatte großes Mitgefühl mit allen, auch mit menschlichen Schwächen. Er meint aber, dass die tiefe Sehnsucht der Seele nach Liebe nicht durch körperliche Liebe, durch egoistische Liebe, befriedigt werden kann. In unterem Abschnitt spricht er darüber, dass die körperliche Liebe begrenzt ist und nicht dauerhaft zufrieden stellen kann. Und er warnt davor, aus der Liebe eine Krämerliebe zu machen, nach dem Motto: Ich liebe dich in dem Maß, in dem ich von dir mehr zurückbekomme als ich von dir bekomme. Im Menschlichen mag es sein, dass es einen gewissen Ausgleich zwischen Geben und Nehmen geben muss. Echte Liebe ist aber bedingungslos. Ich lese also jetzt den Text von Swami Sivananda: „Liebe zu Körper oder Haut ist begrenzte Liebe. Liebe zu Gott ist Prem, Hingabe. Sie ist reine Liebe. Liebe um der Liebe willen. Jemanden zu lieben, um einen selbstsüchtigen Vorteil zu erzielen, ist selbstsüchtige Liebe. Sie bindet Dich an diese Erde. Alle Lebewesen als Manifestationen Gottes zu lieben, ist reine Liebe. Reine Liebe ist göttliche Liebe. Sie führt zur Befreiung. Mancher Mann, manche Frau liebt ihren Partner, seine Partnerin, nicht um des anderen willen, sondern er/sie liebt ihn/sie aus eigensüchtigen Zwecken. Das ist Selbstsucht. Der eine erwartet vom anderen Sinnesfreuden. Wenn Alter oder Krankheit die Schönheit zerstören, endet diese Art der Liebe. Diese Art der Liebe ist letztlich Krämertum: Man liebt den anderen in dem Maße, wie man mehr zurückzubekommen glaubt als man gibt. Bei krämerischer Liebe kann es zwischen den beiden, Liebendem und Geliebter, kein wahres Glück geben. Das ist selbstsüchtige Liebe. Ohne wahre Zuneigung aus tiefem Herzen gibt es kein Element des Opfers. Also kommt es immer zu Streitigkeiten, Kämpfen und Unfrieden im Haus. Es herrscht ein ständiges Tauziehen. Irgendwie machen sie weiter und schleppen sich in einem trost- und freudlosen Leben dahin. Auch Prostituierte zeigen einige Zeit lang ihren Kunden gegenüber eine Überfülle von Liebe, süßes Lächeln und Honigworte, so lange sie Geld von ihnen zu erwarten haben. Kann man das Liebe oder wahres Glück nennen? Käufliche Liebe ist selbstverständlich keine wahre Liebe. Jede irdische Liebe ist hohl, hat Mißtöne, versteckte Zweifel und Mängel. Aber wahre, reine Liebe ist reich, tief, voll und fehlerlos. Sie ist ewig, unveränderlich und unbegrenzt. Selbstsüchtige Leidenschaft sucht Befriedigung durch andere. Aber reine göttliche Liebe versucht, den/die Geliebte(n) glücklich zu machen und schöpft Glück aus dem Glück des anderen. Liebe ist Opfer. Lieben heißt teilen und dienen.“ Du findest diesen Text übrigens auf http://wiki.yoga-vidya.de/Liebe. Natürlich ist alles auch eine Frage der Definition. Was ist Liebe überhaupt? Dazu erfahre einiges auf http://wiki.yoga-vidya.de/Definition_Liebe

Naadame Video – Engelname

Gedanken und Überlegungen über Engel Naadame:

Woher stammt Naadame? Was ist die Symbolik von Engel Naadame? In welcher Engelsüberlieferung spielt Naadame

Engel sind in vielen monotheistischen Religionen wichtig. Was in polytheistischen Religionen die Götter und Göttinnen, das sind in den monotheistischen Religionen die Engel und die Heiligen. Hier hörst du einiges über die symbolische, die mystische, die mythologische und die religiöse Rolle von Naadame. Nun lausche aber dem Vortrag über Engel Naadame.

Interessant auch die Wiki Artikel zu Joachim Ernst Berendt sowie zu Selbstliebe lernen und zu Yogalehrer 2 Jahresausbildung in Ashrams/Stadtzentren , obwohl es da nicht um Naadame als Thema geht.

Naadame ist der Name eines Engels, ähnlich wie Mupiel, Muriel, Myth, Naaririel, Nadiel, Nahaliel, Nahimphar.

Moha – Verblendung

Moha ist ein Sanskritwort und heißt Verblendung. Moha ist ein Wort, das gerade im Jnana Yoga, im Vedanta Kontext gebraucht wird. Moha führt dazu, dass man vergisst, wer man wirklich ist. Moha heißt auch Betörung und führt dazu, dass man vergisst, was man sich vorgenommen hat. Wegen Moha tun Menschen Sachen, die sie bei klarem … „Moha – Verblendung“ weiterlesen

Pada – Fuß, Kapitel

Pada ist ein Sanskritwort und bedeutet unter anderem Fuß, Kapitel, Teil. In Indien gibt es viel Bedeutung rund um Pada, den Fuß. Einerseits sind Füße unrein, weil man mit ihnen auf dem Boden geht. Andererseits werden die Füße von Gottheiten und Heiligen besonders verehrt und der Gesundheit der Füße wird besondere Bedeutung zugewiesen. Erfahre hier … „Pada – Fuß, Kapitel“ weiterlesen